In Kontiolahti stehen am Wochenende weitere Rennen an
In Kontiolahti stehen am Wochenende weitere Rennen an © AFP/SID/MARCO BERTORELLO
Lesedauer: 2 Minuten

Ärger für das bulgarische Biathlon-Team! Nach einem Verstoß gegen die Corona-Richtlinien werden die Bulgaren bestraft.

Anzeige

Das bulgarische Biathlon-Team muss nach einem Verstoß gegen die Corona-Richtlinien des Weltverbandes IBU eine Geldstrafe zahlen.

Wie die IBU am Samstag mitteilte, hatte ein Teammitglied Kontakt zu zwei bulgarischen Athleten, die sich zu diesem Zeitpunkt in Quarantäne befanden. Die entsprechende Person werde außerdem bis Ende Januar 2021 von allen IBU-Wettkämpfen ausgeschlossen. 

Anzeige

Derzeit findet der Weltcup im finnischen Kontiolahti statt. Die dort zuständigen Gesundheitsbehörden empfahlen eine freiwillige Quarantäne für das Teammitglied. Laut IBU seien die Befunde der restlichen Mannschaft nach dem Vorfall negativ ausgefallen, weitere Testungen sind für das Wochenende geplant.