Arnd Peiffer zeigte sich beim zweiten Weltcup in Kontiolahti verbessert
Arnd Peiffer zeigte sich beim zweiten Weltcup in Kontiolahti verbessert © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutsche Biathlon-Staffel erreicht beim Weltcup in Kontiolahti die nächste Podestplatzierung. Das Quartett um Erik Lesser und Arnd Peiffer wird Dritter.

Anzeige

Die deutsche Biathlon-Staffel hat beim Weltcup in Kontiolahti für die nächste Podestplatzierung gesorgt. Erik Lesser, Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll belegten im ersten Saisonrennen über die 4x7,5 km hinter den überragenden Norwegern einen starken dritten Rang. (Alle Biathlon-Rennen im LIVETICKER)

Für den Deutschen Skiverband (DSV) war es im neunten Rennen des Winters bereits die fünfte Top-3-Platzierung. Norwegen (0 Strafrunden+9 Nachlader) um Überflieger Johannes Thingnes Bö siegte in 1:16:21,0 Stunden klar vor Schweden (+39,2 Sekunden/0+10) und dem DSV-Quartett (+51,7/0+9).

Anzeige

"Der Podestplatz ist immer hart umkämpft. Natürlich strebt man nach Höherem, aber damit kann man zum Auftakt zufrieden sein", sagte Peiffer in der ARD. "Die Schweden ärgern uns gerade ziemlich. Die hätte ich gerne hinter uns gesehen. Wir greifen in Hochfilzen wieder an", ergänzte Schlussläufer Doll. (Biathlon: Weltcup-Stände)

Den letzten deutschen Staffelsieg hatte es vor knapp vier Jahren am 21. Januar 2017 in Antholz gegeben. Im letzten Winter hatte das DSV-Quartett in sechs Rennen drei Podestplätze erreicht, unter anderem WM-Bronze in Antholz gewonnen.

Die deutschen Frauen um Denise Herrmann hatten am Samstag in der Staffel hinter den dominanten Schwedinnen und Frankreich Platz drei belegt. Am Freitag geht es im österreichischen Hochfilzen mit den Sprints der Frauen und Männer im Weltcup weiter. (Biathlon-Weltcup: Kalender der Saison 2020/21)