Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Biathlon-WM in Antholz steht die Verfolgung an. Vor allem Denise Herrmann ist motiviert, will sie doch ihren Titel vom Vorjahr verteidigen.

Anzeige

Neuer Anlauf für Deutschlands beste Skijäger!

Bisher läuft die Biathlon-WM in Antholz durchwachsen für die deutschen Athleten. Bei der Verfolgung wollen sie sich daher rehabilitieren und mit guten Ergebnissen Selbstbewusstsein für die weiteren Wettkämpfe in Woche zwei sammeln.

Anzeige

Vor allem Denise Herrmann will sich in der Verfolgung der Frauen etwas beweisen (Biathlon-WM: Verfolgung der Frauen, ab 13 Uhr im SPORT1-Liveticker). Nach ihren drei Schießfehlern musste die 31-Jährige hilflos mitansehen, wie sich die Tschechin Lucie Charvatova und die Ukrainerin Olena Pidhruschna mit den Startnummern 80 und 79 noch vor sie schoben und somit die erste deutsche Medaille bei dieser WM verhinderten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Bei der Verfolgung soll es nun ein anderes Ende geben. "Das ist ein neues Rennen, die Ausgangsposition ist gut, und es gibt ja auch was zu verteidigen", sagte Herrmann und versprach: "Ich greife wieder an."

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Peiffer noch in Schalgdistanz

Bei den Männern ist die Ausgangslage schon etwas schwieriger (Biathlon-WM: Verfolgung der Männer, ab 15.15 Uhr im SPORT1-Liveticker). Auch hier verhinderten zahlreiche Schießfehler ein besseres Abschneiden der Deutschen. So war Titelverteidiger Arnd Peiffer am Ende des Tages auf Rang sieben der bestplatzierte DSV-Akteur.

Ironischerweise lag es beim 32-Jährigen aber - im Gegensatz zu Benedikt Doll oder Philipp Horn - nicht an der Schießleistung, dass er mit knapp 40 Sekunden Rückstand in die Verfolgung geht. Am Schießstand blieb er fehlerfrei, aber in der Loipe lief es nicht rund.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Daher kann Peiffer durchaus nochmal vorne angreifen - dafür braucht es aber wieder ein perfektes Schießen und eine bessere Performance in der Loipe.

So können Sie die Verfolgungsrennen bei der Biathlon-WM LIVE verfolgen:

  • TV: ZDF, Eurosport
  • Livestream: sport.zdf.de, DAZN, Eurosport Player
  • Liveticker: SPORT1.de