Erik Lesser wird seine Saison vorzeitig beenden
Erik Lesser wird seine Saison vorzeitig beenden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Erik Lesser muss seine Saison aus persönlichen Gründen ändern. Sein EM-Ticket ist schon an einen anderen Biathleten vergeben - die Karriere soll aber weiter gehen.

Anzeige

Nach dem Gewinn einer Silber- und einer Bronzemedaille bei der WM in Antholz hat Biathlet Erik Lesser seine Saison vorzeitig beendet.

"Ich fahre morgen nach Hause, weil sich zu Hause ein bisschen was geändert hat", sagte Lesser nach dem dritten Platz mit der Staffel am Samstag: "Meine Saison ist jetzt zu Ende."

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Über die genauen Gründe machte der 31-Jährige keine Angaben - es sei aber nichts Ernstes. Auch eine zweite Schwangerschaft seiner Freundin Nadine schloss er aus. "Dafür müsste ich aufhören, damit wir Zeit dafür haben", sagte Lesser, der im Januar 2019 Vater einer Tochter geworden war.

Damit wird der Ex-Weltmeister auch nicht wie geplant an der EM in Minsk-Raubitschy (26. Februar bis 1. März) teilnehmen.

Lessers Karriere noch nicht zu Ende

"Mein EM-Ticket ist schon umgebucht auf jemand anderes", sagte der Frankenhainer.

Der Zeitplan der Biathlon-WM

"Ein Karriereende ist es aber nicht", versicherte Lesser, sein "voller Fokus" liege auf den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking.

Nach einer enttäuschenden Saison war er trotz nur zur Hälfte erfüllter WM-Norm als Ersatzmann für die Titelkämpfe in Südtirol nominiert worden. Neben Bronze mit dem Männer-Quartett holte er dort auch Silber in der Single-Mixed-Staffel an der Seite von Franziska Preuß.