Erik Lesser wird seine Saison vorzeitig beenden
Erik Lesser wurde in Antholz bei der WM für die Staffel nominiert © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Erik Lesser präsentiert sich in der Single-Mixed-Staffel in starker Verfassung und gewinnt mit Franziska Preuß Silber. Zur Belohnung gibt es die Staffel-Nominierung.

Anzeige

Angeführt von den entthronten Weltmeistern Denise Herrmann und Arnd Peiffer sowie dem eigentlich nur als Ersatzmann nominierten Erik Lesser greifen die deutschen Biathleten bei der WM in Antholz in den Staffeln am Samstag nach Medaillen.

Bei den Frauen wird Schlussläuferin Herrmann (Oberwiesenthal) von Karolin Horchler (Clausthal-Zellerfeld), Vanessa Hinz (Schliersee) und Franziska Preuß (Haag) unterstützt.

Anzeige

Bei den Männern gehen neben dem früheren Einzel-Weltmeister Peiffer (Clausthal-Zellerfeld) und Lesser noch Philipp Horn (beide Frankenhain) und Benedikt Doll (Breitnau) ins Rennen.

Lesser: "Hoffe, wir rocken das Teil"

Bislang haben die Athleten des Deutschen Skiverbandes (DSV) in Südtirol drei Medaillen errungen. Titelverteidigerin Herrmann gewann in der Verfolgung ebenso Silber wie Hinz im Einzel und Preuß mit Lesser in der Single-Mixed-Staffel. Im Vorjahr in Östersund hatte die Männer-Staffel Silber gewonnen, das Frauen-Quartett war auf Platz vier leer ausgegangen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Jetzt aktuelle Sportbekleidung bestellen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

"Bis jetzt sind die Wettkämpfe ganz gut verlaufen", sagte Herrmann und ergänzte im Hinblick auf die Staffel: "Ich hoffe mal, dass wir alle an unsere Ergebnisse anknüpfen und ein geiles Rennen machen." Lesser, der nach einer schwachen Saison ohne erfüllte WM-Norm als Reservist für den Saisonhöhepunkt nominiert worden war, sagte: "Ich bin glücklich und dankbar für das Vertrauen der Trainer. Ich hoffe, wir rocken morgen das Teil."

Für die beiden abschließenden Massenstarts am Sonntag (ab 12.30 Uhr) ist das jeweils 30 Teilnehmer starke Feld ebenfalls bereits komplett. Sofern es keine kurzfristigen Änderungen gibt, vertreten bei den Frauen über 12,5 km Herrmann, die im Vorjahr Bronze gewonnen hatte, Hinz, Horchler und Preuß das deutsche Team. Bei den Männern über 15 km darf der DSV Peiffer, Doll, Horn und Johannes Kühn (Reit im Winkl) ins Rennen schicken.