Laura Dahlmeier liegt im Gesamt-Weltcup derzeit auf Platz neun
Laura Dahlmeier liegt im Gesamt-Weltcup derzeit auf Platz neun © Getty Images

Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier muss krankheitsbedingt ihren Start bei der World Team Challenge in der Schalker Arena absagen. Ihr Ersatz steht bereits fest.

Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier wird nicht bei der World Team Challenge am Donnerstag im Gelsenkichener Fußballstadion an den Start gehen.

Die 24 Jahre alte Sportlerin des Jahres sagte ihre Teilnahme krankheitsbedingt ab und wird durch Nadine Horchler ersetzt.

"Das ist wirklich sehr schade für Laura, denn sie hatte sich sehr gefreut bei uns an den Start zu gehen und wollte hier natürlich mit einem Sieg an ihre zuletzt sehr starken Leistungen anknüpfen", sagte Chef-Organisator Herbert Fritzenwenger: "Wir wünschen Laura nur das Beste und hoffen, dass Sie schnell wieder gesund wird."

Bundestrainer Gerald Hönig erklärte: "Sie hat einen Infekt, den sie schon seit der Woche nach dem Weltcup in Frankreich nicht so richtig los wird. Bis gestern früh war sie noch der Meinung, sie wird es probieren. Aber dann hat sie festgestellt, dass es keinen Sinn macht. Zum einen ist sie nicht konkurrenzfähig. Aber vor allen Dingen ist ja dann die Gefahr groß, dass sie das noch länger mit sich herumschleppt. Die Saison ist noch lang, und sie hat noch große Ziele vor sich."

Bereits den Weltcup-Auftakt in Östersund hatte Dahlmeier krankheitsbedingt verpasst. Doch schon im französischen Annecy meldete sie sich Mitte Dezember mit drei Podestplätzen, darunter dem Sieg in der Verfolgung, in der Weltspitze zurück. Im neuen Jahr stehen zunächst die Heimweltcups in Oberhof (4. bis 7. Januar) und Ruhpolding (10. bis 14. Januar) auf dem Programm, das Highlight des Winters folgt mit den Olympischen Spielen in Pyeongchang (9. bis 25. Februar).