Vockensperger Bester der WM-Qualifikation
Vockensperger Bester der WM-Qualifikation © AFP/GETTY IMAGES/SID/SEAN M. HAFFEY
Lesedauer: 2 Minuten

Snowboarder Leon Vockensperger hat zum Auftakt der Freestyle-Weltmeisterschaften in Aspen überrascht und Hoffnungen auf eine Medaille geschürt.

Anzeige

Snowboarder Leon Vockensperger hat zum Auftakt der Freestyle-Weltmeisterschaften in Aspen/Colorado überrascht und Hoffnungen auf eine Medaille geschürt. Der 21 Jahre alte Rosenheimer erzielte in der Slopestyle-Qualifikation die höchste Punktzahl aller 16 Starter und geht damit als Mitfavorit in die Entscheidung am Freitag (17.30 Uhr MEZ). Bei den Frauen zog Annika Morgan (Miesbach) als Siebte ebenfalls in die Medaillen-Entscheidung ein.

Freestyle-Skifahrerin Sabrina Cakmakli dagegen verpasste in der Halfpipe-Quali das WM-Finale der besten acht am Freitag (21.00 Uhr MEZ). Die Partenkirchnerin wurde Elfte. Bei den Männern waren keine deutsche Fahrer am Start.

Anzeige

"Unbeschreiblich. Ich bin jetzt direkt nach dem Run noch in einer Art Schockstarre. Es hat alles funktioniert", sagte Vockensperger, "aber ich will mich auch nicht zu früh freuen. Das ist eine gute Vorlage für die Finals. Da zählt es dann richtig." Auch Morgan war "super happy": "Im zweiten Run einen rauszuhauen ? und freue mich extrem." Slopestyle-Coach Friedl May war ebenfalls begeistert: "Wir haben die Qualis gerockt: Zwei sind im Finale! Vocki hat gezeigt, dass sein zweiter Platz in Laax kein Lucky-Shot war."

Vockensperger, der in diesem Jahr im Weltcup schon Zweiter bei den Laax Open geworden war, ging in seinem zweiten Lauf volles Risiko - und wurde mit der Wertung 92,25 belohnt. Den nächsthöheren Score erzielte der US-Amerikaner Lyon Farrell (88,00). Noah Vicktor und Leon Gütl (beide WSV Bischofswiesen) verpassten jeweils als Neunte ihres Heats das Finale nur knapp.