Andre Höflich ist in Aspen aufs Podest geflogen
Andre Höflich fliegt in Aspen aufs Podest © AFP/SID/TOM PENNINGTON
Lesedauer: 2 Minuten

Der deutsche Snowboarder Andre Höflich schafft beim Halfpipe-Weltcup-Finale in Aspen zum ersten Mal in seiner Karriere den Sprung aufs Podium.

Anzeige

Der deutsche Snowboarder Andre Höflich hat beim Halfpipe-Weltcup-Finale in Aspen/USA zum ersten Mal in seiner Karriere den Sprung aufs Podium geschafft.

Der Kemptener belegte im Finale am Sonntag nach einem starken zweiten Durchgang den dritten Rang mit 84,00 Punkten.

Anzeige

Snowboard-Legende Shaun White setzte mit dem vorletzten Lauf des Tages den jungen Höflich nochmal unter Druck, seine 81,50 Punkte waren aber nicht genug, um den Deutschen noch zu verdrängen.

Zwei vierte Plätze in Laax/Schweiz und Secret Garden/China waren zuvor Höflichs beste Weltcup-Ergebnisse. Bei der Weltmeisterschaft in Aspen holte Höflich mit dem siebten Rang bereits das mit Abstand beste WM-Ergebnis seiner Karriere.

Nicht zu schlagen war erneut Weltmeister Yuto Totsuka (Japan/91,75 Punkte), der vor seinem Landsmann Raibu Katayama (86,75) den Wettbewerb für sich entschied.