Martin Nörl scheiterte erneut im Viertelfinale
Martin Nörl scheiterte erneut im Viertelfinale © AFP/GETTY IMAGES/SID/TOM PENNINGTON
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Boardercrosser fahren weiter ihrer ersten Podestplatzierung in diesem Winter hinterher.

Anzeige

Die deutschen Boardercrosser fahren weiter ihrer ersten Podestplatzierung in diesem Winter hinterher. Martin Nörl (Adlkofen) scheiterte auch beim zweiten Weltcup-Rennen im georgischen Bakuriani als bester Starter von Snowboard Germany im Viertelfinale.

Für Sebastian Pietrzykowski (Ebingen) und Umito Kirchwehm (Altglashütten) war schon im Achtelfinale Endstation. Der Italiener Omar Visintin holte seinen sechsten Weltcup-Sieg. Das Frauen-Rennen ohne deutsche Beteiligung gewann die britische Weltmeisterin Charlotte Bankes, für sie war es der vierte Erfolg.

Anzeige

Die Boardercrosser beschließen ihre Saison mit dem Weltcup-Finale in Veysonnaz/Schweiz am 20. März.