Erst fünf Coronafälle bei der Nordischen Ski-WM
Erst fünf Coronafälle bei der Nordischen Ski-WM © AFP/SID/CHRISTOF STACHE
Lesedauer: 2 Minuten

Zur Halbzeit der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf haben die Veranstalter erst fünf Coronafälle verzeichnet.

Anzeige

Zur Halbzeit der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf haben die Veranstalter erst fünf Coronafälle verzeichnet.

"Das ist eine sehr gute Zahl", sagte Franz Steinle, Präsident des Deutschen Skiverbandes (DSV), am Montag. Bislang wurden 13.500 Tests durchgeführt. Alle Athleten und sämtliche Personen des direkten Umfeldes wie freiwillige Helfer und Journalisten werden alle zwei Tage getestet.

Anzeige

"Wir mussten kurzfristig noch verstärkte Sicherheitsauflagen bewältigen. Am Ende der WM werden wir 20.000 bis 25.000 Tests haben. Das ist eine gewaltige Zahl", sagte Steinle.

Von positiven Tests betroffen waren unter anderem zwei Mitglieder der italienischen Delegation im Frauen-Skispringen. Im Mixed-Springen am Sonntag war Italien nicht am Start.