Die Wettbewerbe im Montafon Mitte Januar wurden abgesagt
Die Wettbewerbe im Montafon Mitte Januar wurden abgesagt © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/EZRA SHAW
Lesedauer: 2 Minuten

Der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) hat nach Rücksprache mit der FIS die Weltcup-Rennen der Ski- und Snowboard-Crosser im kommenden Januar abgesagt.

Anzeige

Der Österreichische Ski-Verband (ÖSV) hat nach Rücksprache mit dem Weltverband FIS die Weltcup-Rennen der Ski- und Snowboard-Crosser im kommenden Januar abgesagt. Grund seien die aktuellen Corona-Schutzverordnungen, teilte der ÖSV mit. Eine Spitzensport-Veranstaltung sei bei gleichzeitig laufendem täglichen Skibetrieb aufgrund der zahlreichen Auflagen nicht durchführbar. 

Die Rennen hätten am 15. (Skicross) und 16. Januar (Snowboard) ausgetragen werden sollen.

Anzeige