Selina Jörg hat den Sieg in Russland knapp verpasst
Selina Jörg hat den Sieg in Russland knapp verpasst © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Selina Jörg fährt beim Parallel-Slalom in Bannoje auf den zweiten Platz und untermauert ihre Ambitionen auf den Gesamtweltcup. Trotzdem hadert die Weltmeisterin.

Anzeige

Snowboard-Weltmeisterin Selina Jörg hat einen gelungenen Einstand in die Weltcup-Saison gefeiert. Beim Parallel-Slalom im russischen Bannoje musste sich die 31-Jährige erst im Finale der Schweizer Weltmeisterin Julie Zogg geschlagen geben. Jörg hatte bei der WM im Februar in Park City Gold im Parallel-Riesenslalom gewonnen.

"Ein super Start in die Saison, besser kann man es sich nicht wünschen", sagte Jörg, die nach zuletzt zwei zweiten Plätzen Ambitionen auf den Triumph im Gesamtweltcup hegt: "Ein bisschen ärgerlich am Ende, dass es nicht zum Sieg gereicht hat, aber da waren unten einfach zu viele Fehler." 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Schuberts bitterer Abend
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Gladbach: Feierbefehl von Rose
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Leipzig-Pleite stachelte Bayern an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nagelsmann mit heftiger Kritik
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    EM-Fazit zur deutschen Mannschaft

In Abwesenheit von Doppel-Olympiasiegerin Ester Ledecka (Tschechien), die am Freitag beim alpinen Weltcup in Lake Louise/Kanada die Abfahrt gewonnen hatte, belegte im Süd-Ural zudem Ramona Hofmeister den siebten Rang.

Das Wintersport-Wochenende im TV: SPORT1 hat alle Veranstaltungen und Sendezeiten im Überblick

Bei den Männern landete Stefan Baumeister beim Sieg von Ex-Weltmeister Andreas Prommegger (Österreich) auf Rang sechs.