Vincent Kriechmayr siegte mit nur 0.14 Sekunden Vorsprung vor Beat Feuz in Wengen
Vincent Kriechmayr siegte mit nur 0.14 Sekunden Vorsprung vor Beat Feuz in Wengen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Vincent Kriechmayr verhindert mit einem ganz knappen Vorsprung einen Schweizer Heimsieg in Wengen. Aus deutscher Sicht überzeugt Manuel Schmid.

Anzeige

Der Österreicher Vincent Kriechmayr hat beim spektakulären Abfahrtsklassiker in Wengen mit knappem Vorsprung einen Schweizer Heimsieg verhindert.

Der 27 Jahre alte Linzer lag am Ende der kraftraubenden, beinahe 4,5 Kilometer langen Strecke vom Lauberhorn nur 0,14 Sekunden vor dem zunächst in Führung liegenden Weltmeister Beat Feuz. Dritter wurde der Norweger Aleksander Aamodt Kilde (+0,26 Sekunden).

Anzeige

Bei optimalen äußeren Bedingungen sorgte Manuel Schmid (Fischen) für eine kleine Überraschung. Er fuhr mit der hohen Startnummer 39 noch auf Rang 18 im Zwischenklassement (+1,81 Sekunden) und war damit bester Deutscher.