Felix Loch ist einer von fünf Deutschen im diesjährigen Weltcup
Felix Loch ist einer von fünf Deutschen im diesjährigen Weltcup © Getty Images

Felix Loch fährt mit dem Sieg bei der Deutschen Meisterschaft in den Weltcup-Kader. Dieser ist voll mit klangvollen Namen.

von Sportinformationsdienst

Rodel-Olympiasieger Felix Loch ist erwartungsgemäß für die Weltcup-Mannschaft des deutschen Bob- und Schlittenverbandes (BSD) nominiert worden.

Der 29-Jährige gewann im Rahmen der deutschen Meisterschaften auf der WM-Bahn in Winterberg das letzte von vier Selektionsrennen und sicherte sich neben dem nationalen Titel einen von fünf Plätzen im deutschen Kader.

Loch hatte bei den Winterspielen im Februar seinen dritten olympischen Einzelerfolg in Folge nach 2010 in Vancouver und 2014 in Sotschi verpasst und musste sich für die am 24. November in Innsbruck/Österreich beginnende Weltcupsaison daher erstmals seit 2007 in Selektionsrennen qualifizieren.

Die weiteren offenen Plätze im Team vergab Bundestrainer Norbert Loch an Chris Eißler, Sebastian Bley und Max Langenhan. Johannes Ludwig hatte nach seinen zwei olympischen Medaillen (Bronze im Einzel und Gold im Team) vorzeitig seinen Platz im Weltcup-Team sicher.

Geisenberger wird Deutsche Meisterin

Bei den Frauen berief Bundestrainer Loch die gleiche Besetzung wie im vergangenen Winter: Neben der zuvor gesetzten Doppel-Olympiasiegerin Natalie Geisenberger sowie der Olympia-Dritten Dajana Eitberger sicherten sich Rekord-Weltmeisterin Tatjana Hüfner und Julia Taubitz die beiden verbliebenen Plätze. Der DM-Titel ging zum sechsten Mal an Geisenberger.

Bei den Doppelsitzern werden Robin Geueke und David Gamm nach ihrem ersten DM-Titel als eines von drei Duos die deutschen Farben vertreten. Tobias Wendl und Tobias Arlt, Sieger in Pyeongchang, sowie die Olympia-Dritten Toni Eggert und Sascha Benecken waren aufgrund ihrer Medaillen gesetzt.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©