Tobias Angerer gewann zwei mal den Gesamtweltcup
Tobias Angerer gewann zwei mal den Gesamtweltcup © Getty Images

Tobias Angerer ist Nachfolger von Peter Schlickenrieder als Vizepräsident des Deutschen Skiverbandes. Er freut sich auf die neue Herausforderung.

von Sportinformationsdienst

Der ehemalige Skilanglauf-Star Tobias Angerer ist einstimmig zum Vizepräsidenten des Deutschen Skiverbandes (DSV) gewählt worden.

Der 41-Jährige tritt damit die Nachfolge von Peter Schlickenrieder an, der seit Frühjahr in hauptamtlicher Trainerfunktion für den DSV tätig ist und deshalb von seinem Ehrenamt im Präsidium ausscheiden musste.

Angerer hatte im Laufe seiner Karriere vier Medaillen (je zweimal Silber und Bronze) bei Olympischen Spielen und siebenmal Edelmetall bei Nordischen Skiweltmeisterschaften gewonnen. 2006 und 2007 gewann er zudem den Gesamtweltcup. Als bislang einziger Deutscher triumphierte er 2007 außerdem bei der Tour de Ski.

"Die Leidenschaft für den Wintersport hat mich ja sowieso nie losgelassen", sagte Angerer: "Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit mit dem Präsidium und auf die vielen wichtigen Projekte rund um die Nachwuchsentwicklung. Und natürlich auf das nächste große Highlight, die Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf."