Ellie Soutter verstarb an ihrem Geburtstag © Team GB

Traurige Nachricht aus Großbritannien: Ellie Soutter, Nachwuchshoffnung im britischen Snowboardcross, verstirbt an ihrem Geburtstag.

Entsetzen im britischen Wintersport-Team: Ellie Soutter, eine der größten Snowboardhoffnungen Großbritanniens starb am Mittwoch - dem Tag ihres Geburtstages - im Alter von nur 18 Jahren.

Im vergangenen Jahr gewann Soutter beim europäischen Olympischen Jugendfestival in der Türkei der Bronzemedaille und wurde erst jüngst in den Europacup-Kader im Snowboardcross berufen. Für die Olympischen Spiele 2022 galt sie als hoffnungsvolles Talent.

"Ellie war ein unglaublich beliebtes Mitglied des Teams", sagten der Vorsitzende des Nationalen Olympischen Komitees Hugh Robertson und Ben Hawes - Vorsitzender der Athleten-Vereinigung - in einem gemeinsamen Statement." Unsere Gedanken in dieser schweren Zeit sind bei ihrer Familie und Freunden."

Soutter hatte in den letzten Wochen im Ausland trainiert, zum Zeitpunkt ihres Todes befand sie sich aber in Großbritannien. Über die Umstände, die zu ihrem Tod führten, ist bislang nichts bekannt.