Sergey Grankin bleibt weiterhin bei den Berlin Recycling Volleys
Sergey Grankin bleibt weiterhin bei den Berlin Recycling Volleys © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Gute Nachricht für die Berlin Recycling Volleys. Olympiasieger Sergey Grankin bleibt dem Spitzenteam auch nach dem Corona-bedingten Abbruch der Saison erhalten.

Anzeige

Gute Nachtichten für die Berlin Recycling Volleys.

Wie der Klub bekannt gab, hat Zuspieler Sergey Grankin seinen Vertrag bei den Hauptstädtern um ein Jahr verlängert. Der Olympiasieger von 2012 aus Russland bleibt den Berlinern damit auch in der neuen Spielzeit 2020/21 erhalten.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Ich genieße es, in dieser Stadt und vor diesen Fans Volleyball spielen zu dürfen. Der Spaß am Sport, den ich hier verspüre, und die Organisation des Vereins auf allerhöchstem Niveau haben den Ausschlag gegeben, ein weiteres Jahr zu unterschreiben", sagte der 35-Jährige in einer Mitteilung des Klubs.

BR Volleys wollen angreifen

Grankin wurde von den BR Volleys erst im Januar 2019 nach verpflichtet, schlug aber gleich voll ein und entwickelte sich zu einem stillen Anführer, der auf dem Feld glänzt, die Medientermine aber lieber seinen Kollegen überlässt.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    Durchbruch im Alaba-Poker
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Barca-Star positiv getestet
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Real-Juwel im Anflug auf Dortmund
  • Fußball / Champions League
    4
    Fußball / Champions League
    Wie Nagelsmann Simeone auscoachte
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel wieder klar hinter Leclerc

"Wir sind sehr stolz, einen Spieler seines Formats in unserem Team zu wissen. Dass Sergey auch in Zukunft für uns zuspielt, wird alle BR-Volleys-Fans hoffentlich freuen, denn dies ist eine Vertragsverlängerung mit Signalwirkung. Wir wollen in der Spielzeit 2020/21 national und international erneut voll angreifen", so Geschäftsführer Kaweh Niroomand.

Die aktuelle Saison wurde aufgrund der Coronakrise abgebrochen, der zehnmalige Meister aus Berlin stand unumstritten an der Tabellenspitze.