© Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Mit dem Kracher zwischen den United Volleys Rhein-Main und den BERLIN RECYCLING Volleys startet SPORT1 ab 19 Uhr die Übertragung der Volleyball-Bundesliga.

Anzeige

Am Mittwoch kommt es in der Volleyball-Bundesliga der Männer zum Verfolgerduell zwischen den United Volleys Rhein-Main und den BERLIN RECYCLING Volleys. SPORT1 überträgt die Partie des 6. Spieltags ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1.

Beide Teams stehen mit je neun Punkten aus vier Spielen auf Platz 3 (Rhein-Main) beziehungsweise Platz 5 (Berlin) der Tabelle. Mit einem Sieg könnten die Mannschaften an Tabellenführer VfB Friedrichshafen heranrücken, der bislang aus fünf Spielen die Maximalpunktzahl 15 ergattert hat.

Anzeige

In jedem Fall zieht mindestens ein Team an den SWD Powervolleys Düren vorbei, die hinter Friedrichshafen mit zehn Zählern Platz zwei belegen. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

Via Facebook heizten die Protagonisten der Kontrahenten schon einmal die Stimmung an.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das sind die Favoriten

Wie in den vergangenen Jahren auch werden Friedrichshafen und Berlin den Titel wohl erneut unter sich ausmachen. Meister Berlin ist jedoch gleich mit einer Niederlage gegen Düren in die Saison gestartet.

Neben dem Duo werden den Volleys Rhein-Main, die ihre Heimspiele in Frankfurt austragen, die meisten Chancen auf eine Finalteilnahme zugesprochen.

So sieht der Modus aus

Für einen 3:1- oder 3:0-Sieg gibt es drei Punkte, für einen 3:2-Erfolg zwei. Einen Zähler erhält ein Team, wenn es mit 2:3 unterlegen ist. Eine Niederlage mit 1:3 oder 0:3 in Sätzen bedeutet null Punkte.

In der Bundesliga kämpfen elf Teams um die Meisterschaft. Die besten sechs nach dem Ende der Hauptrunde (Hin- und Rückspiele) ziehen direkt in die Playoff-Viertelfinals ein. Die Plätze 7 bis 10 ermitteln zwei weitere Teilnehmer. In K.o.-Duellen im Modus best-of-three wird der deutsche Meister ausgespielt. Erst im Finale sind drei Siege nötig.

Darüber hinaus gibt es einen Absteiger. Der Elftplatzierte der Hauptrunde muss den Gang in die zweite Liga antreten.

Bei Punktgleichheit in der Tabelle entscheidet zunächst die Anzahl der gewonnenen Spiele, dann das Satzverhältnis und schließlich der Ballquotient.

Die Volleyball-Bundesliga LIVE im TV auf SPORT1

In der laufenden Saison 2017/18 werden bis zu sieben Partien der Bundesliga-Hauptrunde live im Free-TV übertragen – exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Online-Übertragung dieser und aller weiteren Spiele erfolgt über Sportdeutschland.TV, dem Online-Sender des Deutschen Olympischen Sportbundes – live und on demand.

Die Volleyball Bundesliga der Männer wird erstmals seit 1994 wieder auf SPORT1 präsentiert. Erst im Sommer eroberte die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft bei der EM die Silbermedaille und sorgte damit für Furore.

Die Übertragungen im Überblick: 

22.11.2017: United Volleys Rhein-Main – Berlin Recycling Volleys (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
29.11.2017: BR Volleys – Hypo Tirol AlpenVolleys Haching (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
03.01.2018: United Volleys Rhein-Main – VfB Friedrichshafen (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
10.01.2018: Hypo Tirol AlpenVolleys Haching – VfB Friedrichshafen (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
24.01.2018: Berlin Recycling Volleys –VfB Friedrichshafen (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)
21.02.2018: VfB Friedrichshafen – United Volleys Rhein-Main (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)