Lesedauer: 2 Minuten

Dresden - Die Volleyballerinnen des Dresdner SC stehen in der Finalserie gegen Allianz MTV Stuttgart vor dem Ausgleich. Doch dann schlägt der Meister furios zurück.

Anzeige

Kein Final-Wunder bei den unterlegenen, aber aufopferungsvoll kämpfenden Sächsinnen - Durchschnaufen beim Titelverteidiger aus Schwaben: (NEWS: Alles zum Volleyball)

Die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart stehen nach einem Kraftakt kurz vor dem erneuten Gewinn der deutschen Meisterschaft. (Spielplan und Ergebnisse der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Anzeige

Der SPORT1-Volleytalk auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts, Deezer  und überall wo es Podcasts gibt!

Der Titelträger von 2019 gewann am Mittwoch auch das zweite Spiel der Bundesliga-Finalserie gegen den Dresdner SC mit 3:2 (23:25, 23:25, 26:24, 25:21, 15:13).

Zum Auftakt hatte Stuttgart am vergangenen Wochenende auswärts mit 3:0 gewonnen, der entscheidende dritte Sieg in der Serie Best-of-five könnte nun bereits am Samstag (16.30 Uhr) in Dresden gelingen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wer Lewy-Rekord erreichen könnte
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Versagt! Eintracht-Star sauer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Nübel wird gelobt, will aber weg!
  • Int. Fussball / FA Cup
    4
    Int. Fussball / FA Cup
    Titel futsch! Tuchel wütet über VAR
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Kohfeldt zählt eigenen Spieler an

Volleyball: MTV Stuttgart gewinnt erneut gegen Dresden

Im abermaligen Aufeinandertreffen nun bot das SC-Team von Trainer Alexander Waibl aber lange erbitterten Widerstand - und lag angesichts einer 2:0-Satz-Führung schon auf Siegkurs, weil das Angriffsspiel als auch Block- und Feldabwehr deutlich besser funktionierten als zuletzt.

Am Ende aber bewiesen die Stuttgarterinnen enorme Comeback-Qualitäten, bogen den Rückstand nach einem Krimi und rund zweistündiger Spielzeit noch nervenstark um. (SERVICE: Tabelle Bundesliga Frauen)

Im entscheidenden Tiebreak verwandelte schließlich MTV-Top-Akteurin Krystal Rivers, die 38 Punkte erzielte, den Matchball.

"Das war nicht gut fürs Herz", sagte Stuttgarts Sportdirektorin Kim Renkema nach Abpfiff emotional bei SPORT1.

Die Sachsen warten seit 2016 auf den Gewinn ihrer bereits sechsten Meisterschaft, Stuttgart krönte sich 2019 erstmals. Im vergangenen Jahr war aufgrund der Corona-Pandemie kein Meister ausgespielt worden.

Die Playoffs in Zahlen (Best of five):

Samstag, 10. April:
Dresdner SC - Allianz MTV Stuttgart 0:3 (15:25, 20:25, 19:25)
Mittwoch, 14. April:
Allianz MTV Stuttgart - Dresdner SC 3:2 (23:25, 23:25, 26:24, 25:21, 15:13)

Play-off-Stand: 2:0

Samstag, 17. April:
Dresdner SC - Allianz MTV Stuttgart (16.30 Uhr)
Mittwoch, 21. April:
Allianz MTV Stuttgart - Dresdner SC (18.00 Uhr)*
Samstag, 24. April:
Dresdner SC - Allianz MTV Stuttgart (14.00 UHr)*

*falls nötig

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)