Lesedauer: 2 Minuten

Die Volleyball-Bundesliga der Frauen ist zurück aus der Corona-Pause. Am 1. Spieltag feiern am Samstag zwei Titelkandidaten Siege.

Anzeige

Nach der wegen der Coronakrise abgebrochenen Saison 2019/20 und einer monatelangen Pause ist die Volleyball-Bundesliga der Frauen am Samstag in ihre neue Spielzeit.

Am Abend waren mit Dresden, Schwerin und Potsdam gleich mehrere Topteams zum ersten Mal im Einsatz.

Anzeige

Im Top-Duell setzte sich der SC Potsdam überraschend deutlich mit 3:0 gegen Pokalsieger Dresdner SC durch. Vor 720 Zuschauern starteten die Gäste besser, gaben jedoch eine 17:12-Führung aus der Hand und mussten den Startsatz noch mit 20:25 abgeben. Mit diesem Ergebnis ging auch Satz zwei an Potsdam (SERVICE: Die Stars der Volleyball-Bundesliga). 

Meistgelesene Artikel

Im dritten Satz wehrte sich Dresden vehement, Potsdam hatte jedoch das glücklichere Ende auf seiner Seite und gewann auch diesen (25:23).

Volleyball-Bundesliga: Allianz MTV Stuttgart - Rote Raben Vilsbiburg, So., ab 17.10 LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream

Supercup-Sieger SSC Palmberg Schwerin startete mit einem 3:1-Sieg beim VfB Suhl. Nach verlorenen erstem Satz übernahm das Team von Trainer Felix Koslowski mehr und mehr das Kommando und feierte letztlich den zweiten Sieg im zweiten Pflichtspiel der Saison. 

Die Ergebnisse im Überblick: 

SC Potsdam - Dresdner SC 3:0
VfB Suhl - SSC Palmberg Schwerin 1:3
NawaRo Straubing - Schwarz-Weiß Erfurt 3:1