Die Volleyball-Bundesliga wurde wegen der Coronakrise vorzeitig beendet
Die Volleyball-Bundesliga wurde wegen der Coronakrise vorzeitig beendet © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Rückkehr an die frühere Wirkungsstätte. Außenspielerin Anika Brinkmann schließt sich nach elf Jahren erneut dem Volleyball-Bundesligisten USC Münster an.

Anzeige

Neuverpflichtung für den USC Münster.

Wie der Volleyball-Bundesligist mitteilte, kehrt Anika Brinkmann zur kommenden Saison nach elf Jahren zum Team zurück. Die 33-Jährige kommt vom griechischen Erstligisten AO Thiras Santorini zurück in das Münsterland.

Anzeige

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Außenspielerin trug bereits zwischen 2005 und 2009 das Trikot des USC. In ihrer Karriere spielte die Nichte des ehemaligen Fußball-Profis Ansgar Brinkmann insgesamt für elf verschiedene Klubs.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Die Saison der Volleyball-Bundesliga wurde aufgrund der Coronakrise bereits vor Monaten abgebrochen.