Die Volleyballerinnen des Dresdner SC hoffen auch gegen Vilsbiburg jubeln zu können © SPORT1-Grafik: Imago

Schwere Aufgaben für die Roten Raben Vilsbiburg. Am vierten Spieltag trifft die Mannschaft von Trainer Timo Lippuner auf den noch ungeschlagenen Dresdner SC.

von SPORT1

Optimaler Start für die Damen des Dresdner SC: Mit neun Punkten aus den ersten drei Spielen rangieren die Sächsinnen derzeit auf Platz zwei in der Tabelle der Volleyball-Bundesliga und damit nur einen Punkt hinter Spitzenreiter SSC Palmberg Schwerin.

Mit einem Sieg im Heimspiel gegen die Roten Raben Vilsbiburg (Volleyball, Frauen-Bundesliga: Dresdner SC - Rote Raben Vilsbiburg, ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) würde der DSC sogar am Titelverteidiger vorbeiziehen und die Tabellenspitze erobern.

"Ich bin sehr zufrieden. Es ist schön, wenn man sieht, dass sich unsere Arbeit auszahlt und es immer weiter vorangeht", sagte Trainer Alexander Waibl nach dem jüngsten Erfolg gegen die Ladies in Black Aachen. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga)

Doch auch die Gäste aus Bayern können mit ihrem Saisonstart durchaus zufrieden sein. Nach einer Niederlage zum Auftakt gab es am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen den VC Wiesbaden den ersten Sieg. Diesem soll nun ein Überraschungserfolg in Dresden folgen.

Das Duell der beiden Mannschaften hat dabei eine lange Tradition. So standen sich beide Mannschaften, neben den Spielen in der Hauptrunde - unter anderem 2013/2014 im Playoff-Finale gegenüber. (Spielplan der Volleyball-Bundesliga)

Volleyball auf SPORT1

Die Volleyball Bundesliga der Frauen und der Männer hat weiterhin auf SPORT1 ihr Zuhause - mit deutlich mehr TV-Livespielen als zuvor. In den Spielzeiten 2018/2019 bis einschließlich 2020/2021 wird SPORT1 Deutschlands höchster Volleyball-Liga eine große Bühne geben und regelmäßig Spiele der Hauptrunde und Playoffs live im Free-TV übertragen.

Dazu hat die führende 360-Grad-Sportplattform im deutschsprachigen Raum eine Lizenzvereinbarung mit der 1. Volleyball Bundesliga (VBL) über die kommenden drei Jahre exklusiv für Deutschland, Österreich und die Schweiz geschlossen. Die Kooperation beinhaltet pro Saison insgesamt mindestens 33 Hauptrunden- und Playoff-Partien der Volleyball Bundesliga der Frauen, Sendetermin wird in der Regel der Mittwochabend sein.

Bei den Männern werden pro Saison mindestens zwölf Partien der Hauptrunde und Playoffs abgebildet, der Sendetermin wird in der Regel Donnerstagabend sein. Zum Rechtepaket gehören zudem die Halbfinalspiele im DVV-Pokal bei den Frauen und Männern, der Supercup vor Saisonstart und die Verwertung von Highlight-Clips auf SPORT1.de und den mobilen Plattformen von SPORT1.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©