Als letzte Mannschaft schnappt sich der Dresdner SC ein Ticket für das Halbfinale. In Spiel drei gegen den Potsdamer SC gelingt ein souveräner Durchmarsch.

Große Freude bei den Spielerinnen des Dresdner SC.

Im entscheidenden dritten Spiel des Playoff-Viertelfinales gegen den Potsdamer SC gewannen die Dresdnerinnen souverän in drei Sätzen (25:16, 25:17, 25:12) und sicherten sich als letztes Team ein Ticket für das Semifinale.

Zu keiner Zeit ließ der Dresdner SC im dritten Aufeinandertreffen Zweifel am Halbfinal-Einzug aufkommen. Potsdam gelang es nicht, die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl ernsthaft unter Druck zu setzen. "Wir haben uns mittlerweile gut auf sie eingestellt", sagte Waibl nach der Partie im SPORT1-Interview.

Im Halbfinale bekommt es der Hauptrundenzweite Dresden mit dem Schweriner SC zu tun, im zweiten Duell der Vorschlussrunde spielt Hauptrundensieger Allianz MTV Stuttgart gegen die Ladies in Black Aachen.

Dresden freut sich auf Klassiker

Die Freude bei den Dresdnerinnen auf das Semifinale ist groß. "Wir haben uns in eine gute Ausgangsposition gebracht, weil wir am nächsten Dienstag mit einem Heimspiel starten. Wir wollen vorlegen", gab Mareen Apitz im Anschluss an das Spiel die Marschroute vor.

Die Halbfinalserie wird zwischen dem 31. März und dem 14. April ausgetragen, erst das Finale wird im Modus best-of-five ausgespielt.