Der SSC Palmberg Schwerin triumphiert deutlich über den SC Potsdam und bleibt damit an den beiden Spitzenreitern dran. Potsdam tritt auf der Stelle.

Klarer Sieger beim Ostkracher: Der SSC Palmberg Schwerin hat den SC Potsdam glatt in drei Sätzen bezwungen und damit den Anschluss gehalten an die beiden Spitzenreiter, den Dresdner SC und Allianz MTV Stuttgart. (Tabelle der Frauen-Bundesliga)

25:17, 25:16 und 25:22 stand es am Ende in einer Partie, die Schwerin ganz und gar dominierte. Potsdam versuchte sich immer wieder heranzukämpfen, scheiterte jedoch mit allen Bemühungen an der starken Defensivarbeit des SSC.

"Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft", sagte Davide Carli, Trainer der Potsdamer, nach der Partie bei SPORT1. "Ich finde es nur schade, dass wir keinen Satz gewonnen haben. Wir hätten es verdient."

Potsdam bleibt im unteren Tabellenfeld auf Platz acht stehen.

Weiterlesen