Am Mittwoch gewinnt der Dresdner SC gegen den SC Potsdam. Der Favorit baut somit trotz anfänglicher Probleme seine Tabellenführung weiter aus.

Am Mittwoch hat sich der Dresdner SC in der Volleyball-Bundesliga der Frauen gegen den SC Potsdam mit 3:1 durchgesetzt.

Der Außenseiter aus Portsdam begann die Partie beim Tabellenführer jedoch mutig und belohnte sich für den mutigen Auftakt mit dem Gewinn des ersten Satzes (25:22). 

Anschließend fand Dresden jedoch besser in das Spiel und startete furios in den zweiten Satz. Das Team von Cheftrainer Alexander Waibl ging schnell mit 6:1 in Führung und brachte den Vorsprung ins Ziel. Der zweite Satz ging letztlich deutlich mit 25:19 an den Gastgeber.

Danach setzen die Dresdnerinnen an der guten Leistung an und entschieden auch die Sätze drei (25:20) und vier (25:11) für sich. 

Der Favorit feierte damit seinen zwölften Sieg im 13. Spiel, revanchiert sich für die Pleite im Hinspiel und feiert den zwölften Sieg in Folge. Für Potsdam war es hingegen die achte Niederlage in der zwölften Partie. Dennoch bleiben die Gäste auf dem achten Platz.