© Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Zum Start der Volleyball-Bundesliga der Frauen gewinnt Potsdam im Krimi gegen Dresden. Schwerin und Potsdam gewinnen deutlich. Stuttgart siegt.

Anzeige

Die Volleyball-Bundesliga der Frauen hat begonnen. Den Saisonauftakt am Samstagabend eröffneten vier Spiele die elf Mannschaften starke Liga (Der Spielplan der Frauen-Bundesliga).

Der VC Wiesbaden, Vierter der vergangenen Saison, gewann beim VfB Suhl LOTTO Thüringen mit 3:0 (25:17, 25:18, 25:22). 

Anzeige

Mit einem Sonderstartrecht darf das Nachwuchsteam von VCO Berlin als elfte Mannschaft am Spielbetrieb teilnehmen. Am ersten Spieltag mussten die jungen Berlinerinnen eine herbe 3:0 (25:15, 25:19, 25:14)-Niederlage bei den Titelverteidigerinnen vom SSC Palmberg Schwerin hinnehmen (Die Tabelle der Frauen-Bundesliga).

Der SC Potsdam gewann beim Dresdner SC, den Dritten der Vorsaison in einem Krimi mit 3:2 (25:20, 18:25, 23:25, 25:23, 15:13).

Den Abschluss machten die Vizemeisterinnen vom Allianz MTV Stuttgart gegen die Ladies in Black Aachen mit einem umkämpften 3:1 (25:21, 23:25, 25:23, 25:22)-Sieg der Stuttgarterinnen.

SPORT1 überträgt die Volleyball-Bundesliga der Frauen LIVE im FREE-TV immer Mittwochs ab 19 Uhr. Die erste Übertragung ist direkt ein Kracher. Am Mittwoch, dem 18. Oktober, fordert der amtierende Meister SSC Palmberg Schwerin die Roten Raben Vilsbiburg (ab 19.00 LIVE bei SPORT1 IM FREE-TV).