Lesedauer: 2 Minuten

Der Vertrag von Volleyball-Bundestrainer Andrea Giani wird verlängert - nach dem Verpassen von Olympia steht schon 2022 aber die nächste Entscheidung an.

Anzeige

Volleyball-Bundestrainer Andrea Giani wird die Nationalmannschaft mindestens noch ein weiteres Jahr betreuten. (SERVICE: Alles zum Volleyball)

Der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) einigte sich mit dem Italiener zunächst auf eine Vertragsverlängerung für 2021.

Anzeige

"Wir haben uns mit Andrea Giani bewusst für diesen Schritt entschieden. Wir werden uns Ende des Jahres erneut zusammensetzen, die Leistungen auswerten und entscheiden, ob wir den Weg weiterhin gemeinsam gehen wollen", sagte Sportdirektor Christian Dünnes.

Der SPORT1-Volleytalk auf SPORT1, SpotifyApple PodcastsDeezer – und überall wo es Podcasts gibt!

Giani seit 2017 Volleyball-Bundestrainer

Entscheidend für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit über 2021 hinaus sei "die Entwicklung der Mannschaft, die uns das Gefühl geben muss, dass wir vom aktuellen Weltranglistenplatz 21 die Spitze wieder attackieren können", so Dünnes.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flicks emotionale Rede im Wortlaut
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in Erklärungsnot
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wortbruch? Das sagt Hütter
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Die Bayern in der Einzelkritik
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Neuer: "Pfeifen aus dem letzten Loch"

Giani ist seit 2017 für die DVV-Auswahl verantwortlich und führte sein Team in seinem ersten Jahr zu EM-Silber, verpasste allerdings sowohl die Qualifikation für die WM 2018 als auch für die Olympischen Spiele in Tokio.

"In den vier zurückliegenden Jahren haben wir als Team großartige Erfolge gefeiert, aber auch schmerzhafte Niederlagen eingesteckt. Wir stehen an einem Scheideweg, den ich gerne mit meinem Team weitergehen wollen würde", sagte Giani.

2021 tritt Deutschland in der Nations League an und bestreitet die EM in Polen, Tschechien, Estland und Finnland.