Lesedauer: 2 Minuten

Das DVV-Team kämpft in Berlin um das letzte Olympia-Ticket. Nach dem Auftaktsieg gegen Tschechien wollen die deutschen Volleyballer gegen Belgien nachlegen.

Anzeige

Beim Qualifikations-Turnier vom 5.-10. Januar geht es für das DVV-Team um das letzte Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Nach dem deutlichen Auftaktsieg gegen Außenseiter Tschechien ist die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft am Abend gegen Belgien gefordert (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Das Team von Brecht Van Kerckhove musste im ersten Spiel eine klare 0:3-Pleite gegen Slowenien einstecken.

Anzeige

Aber auch Deutschland offenbarte trotz des Erfolgs ohne Satzverlust einige Schwächen und strahlte Nervosität aus. Im Angriff leisteten sich Grozer und Co. zu viele Ungenauigkeiten, auch der Block stand zunächst nicht sicher genug. 

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Ich war recht froh, dass wir den ersten Satz nach einem kleinen Tief noch gedreht haben. Auch im zweiten Satz sind wir nicht so gut gestartet. Georg (Grozer, Anm. d. Red.) hat uns dann den Allerwertesten gerettet", sagte Kapitän Lukas Kampa nach dem Tschechien-Spiel bei SPORT1.

Grozer überragt gegen Tschechien

Der für seine Schlaghärte berüchtigte "Hammerschorsch" legte eine beeindruckende Aufschlagserie auf das Parkett, leitete sieben Punkte in Folge ein und drehte fast im Alleingang einen 18:22-Rückstand zum Satzgewinn. Grozer gab sich dennoch bescheiden. "Ich fühle mich nicht als Star", sagte der 35-Jährige. "Ich weiß, dass ich vielleicht schon mehr erreicht habe als andere. Aber ich bin ein Spieler wie alle anderen."

Auf eine erneut starke Vorstellung von Grozer ist das DVV-Team wohl erneut angewiesen. Aber nicht nur das: "Wir müssen uns alle ein bisschen steigern", machte Kampa klar.

In Berlin kämpfen acht Teams in der Hauptstadt im hochkarätig besetzten Feld um nur ein Ticket für Tokio 2020. Nach dem Duell mit Belgien steht am Dienstag die Partie gegen Vize-Europameister Slowenien an (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Debütant weckt große Hoffnungen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB spricht Machtwort bei Nagelsmann
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Was bei Hernández Hoffnung macht
  • US-Sport
    4
    US-Sport
    Beckham: Twitter-Zoff mit NBA-Star
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Bundesliga-Torwart attackiert Trump

In der Gruppe B spielen Europameister Serbien, Frankreich, Bulgarien und die Niederlande gegeneinander. Dabei setzten die Franzosen mit einem 3:0 (25:21, 25:21, 25:22)-Sieg gegen Serbien ein erstes Ausrufezeichen. Die Halbfinals finden am Donnerstag statt. Das Finale um das Olympia-Ticket steigt am Freitag.

So können Sie Deutschland-Tschechien LIVE verfolgen: 

TV: SPORT1
Stream: SPORT1
und SPORT1 App