Lesedauer: 2 Minuten

Louisa Lippmann bleibt das Maß aller Dinge im deutschen Frauen-Volleyball. Die 25-Jährige wird erneut Volleyballerin des Jahres. Bei den Männern gibt es eine Überraschung.

Anzeige

Louisa Lippmann (25) ist bereits zum dritten Mal nacheinander als Deutschlands Volleyballerin des Jahres ausgezeichnet worden.

Die China-Legionärin von Shanghai Volleyball erhielt bei der Wahl von Volleyball Magazin und www.volleyball.de 36 Prozent aller Stimmen. Hinter Lippmann landeten Jennifer Geerties (Imoco Volley Conegliano/Italien/12) und Pia Kästner (Allianz MTV Stuttgart/10).

Anzeige

"Das freut mich", sagte Lippmann, "und ich empfinde das als besondere Ehre. Vor allem jetzt, wo ich so weit weg von Deutschland bin."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Reichert siegt bei den Männern 

Bei den Männern machte Moritz Reichert erstmals das Rennen. Der Kapitän des deutschen Meisters Berlin Recycling Volleys setzte sich vor vier seiner Nationalmannschaftskollegen durch, die allesamt bei ausländischen Klubs spielen.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Bayern: Keine weiteren Transfers
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    DFL nennt Problem der Bundesliga
  • US-Sport / NBA
    3
    US-Sport / NBA
    Bryants Leichnam geborgen
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Schalke-Keeper Schubert verletzt
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Erster Gladbach-Profi mosert

Reichert (24), der 26 Prozent der Stimmen erhielt, ließ Vorjahressieger Lukas Kampa (Jastrzebski Wegiel/Polen/22), Georg Grozer (Zenit St. Petersburg/Russland/11), Ruben Schott (Trefl Danzig/Polen/10) und Christian Fromm (Wegiel/9) hinter sich.