Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat in der Nations League die nächste Niederlage kassiert
Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft hat in der Nations League die nächste Niederlage kassiert © CEV
Lesedauer: 2 Minuten

Frankfurt am Main - Volleyball-Bundestrainer Andrea Giani gibt das Aufgebot für die anstehenden World-League-Spiele bekannt und setzt vor allem auf junge Talente. SPORT1 überträgt LIVE.

Anzeige

Die deutschen Volleyballer wollen vor heimischem Publikum in Frankfurt/Main am Wochenende den Grundstein für den Finaleinzug in der World League legen.

SPORT1 überträgt die Spiele gegen Kasachstan (Freitag, 18 Uhr), Österreich (Samstag, 18 Uhr) und Venezuela (Sonntag, 18 Uhr) LIVE IM TV sowie im LIVESTREAM.

Anzeige

Bundestrainer Andrea Giani berief sechs Spieler, die bereits in der WM-Qualifikation in der vergangenen Woche zum Kader gehörten, in sein 14-köpfiges Aufgebot: Moritz Reichert, Jan Zimmermann, Tobias Krick (United Volleys Rhein Main), Ruben Schott (BR Volleys), Christian Fromm und Simon Hirsch (Monza/Italien).

Auch Tim Broshog (SWD powervolleys Düren) gehört zu den erfahrenen Leuten im Team.

Die Spiele in der Übersicht:

Freitag, 02. Juni: Deutschland - Kasachstan ab 18 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, SPORT1+ sowie im LIVESTREAM
Samstag, 03. Juni: Deutschland - Österreich ab 17.50 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1
Sonntag, 04. Juni: Deutschland - Venezuela ab 17.50 Uhr im LIVESTREAM auf SPORT1

Das Aufgebot in der Übersicht:

Moritz Reichert, Jan Zimmermann, Tobias Krick, Georg Escher (United Volleys)
Julian Zenger, Daniel Malescha (VfB Friedrichshafen)
Ruben Schott, Egor Bogachev (Berlin)
Christian Fromm, Simon Hirsch (Monza)
Adam Kocian (SVG Lüneburg)
Tim Broshog (Düren)
Anton Brehme (VC Olympia Berlin)
Moritz Karlitzek (TV Rottenburg)