Maren Brinker
Maren Brinker © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Volleyballerinnen stehen beim Montreux Masters trotz einer Niederlage im Halbfinale. Gegen Polen verspielt das DVV-Team eine klare Führung.

Anzeige

Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Montreux Masters trotz einer Niederlage zum Abschluss der Vorrunde das Halbfinale erreicht.

Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski verlor zwar das dritte Gruppenspiel gegen Polen 2:3 (25:21, 25:20, 19:25, 12:25, 8:15), blieb in der Tabelle durch die beiden gewonnenen Sätze aber vor den Nachbarn.

Anzeige

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) hatte zum Auftakt des prestigeträchtigen Einladungsturniers überraschend den Olympiafünften Brasilien und am Donnerstag Thailand besiegt. Brasilien kann Polen mit einem Sieg gegen Thailand noch abfangen und ebenfalls ins Halbfinale einziehen. 

Dieses findet genau wie die Platzierungsspiele am Samstag statt. Sonntag folgen das Spiel um Platz drei und das Finale. Deutschland hatte das Turnier 2014 erstmals gewonnen.

Am vergangenen Sonntag haben sich die Deutschen beim Qualifikationsturnier in Portugal nach fünf Siegen in fünf Spielen das Ticket für die WM 2018 in Japan gesichert.