FIVB Volleyball World Grand Prix - Day 2
FIVB Volleyball World Grand Prix - Day 2 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutschen Nationalmannschaft kämpft zum zweiten Mal nach 2014 um den Titel des Montreuy Masters. Das Team besiegt Argentinien nach einem Rückstand.

Anzeige

Die deutschen Volleyballerinnen stehen zum zweiten Mal nach 2014 im Endspiel des Montreux Masters.

Das Team von Bundestrainer Felix Koslowski setzte sich am Samstag im Halbfinale mit 3:1 (25:27, 25:19, 27:25, 25:19) gegen Argentinien durch. Im Endspiel trifft die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) am Sonntag erneut auf den Olympia-Fünften Brasilien.

Anzeige

Deutschland hatte die Südamerikanerinnen zum Auftakt des prestigeträchtigen Einladungsturniers überraschend geschlagen.

Am Donnerstag gewannen die Spielerinnen des DVV auch gegen Thailand, am Freitag kassierten sie eine Niederlage gegen Polen, überstanden die Vorrunde aber dennoch.

Die DVV-Auswahl hatte das Turnier 2014 zum ersten und bislang einzigen Mal gewonnen.

Am vergangenen Sonntag hatten sich die Deutschen beim Qualifikationsturnier in Portugal nach fünf Siegen in fünf Spielen das Ticket für die WM 2018 in Japan gesichert.