© Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Leon Draisaitl verliert mit den Edmonton Oilers, liegt aber dennoch auf Playoff-Kurs. Auch Nico Sturm kassiert mit den bereits qualifizierten Minnesota Wild eine Niederlage.

Anzeige

Eishockey-Star Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers in der NHL eine Niederlage einstecken müssen.

Deutschlands Sportler des Jahres blieb beim 1:3 gegen die Calgary Flames wie auch sein Teamkollege Dominik Kahun ohne Scorerpunkt. Als Tabellenzweiter in der North Division sind die Oilers dennoch auf Playoff-Kurs.

Anzeige

Auch für die anderen deutschen NHL-Spieler lief es nicht rund. Nico Sturm verlor mit den bereits für die Playoffs qualifizierten Minnesota Wild 4:5 nach Verlängerung gegen die St. Louis Blues, Sturm kam rund sieben Minuten zum Einsatz.

Tobias Rieder verlor ebenfalls mit den Buffalo Sabres. Der Tabellenletzte der East Division unterlag bei den Boston Bruins 2:5. Rieder blieb in rund achteinhalb Minuten ohne Scorerpunkt.

Die Vancouver Canucks, Schlusslicht der North Division, verloren ohne Marc Michaelis bei den Toronto Maple Leafs 1:4.

Ohne Torhüter Thomas Greiss kassierten die Detroit Red Wings bei den Carolina Hurricanes eine 1:3-Niederlage. In der Central Division liegt Detroit auf dem vorletzten Rang.