Lesedauer: 2 Minuten

Leon Draisaitl schafft mit seinen zwei Torbeteiligungen einen deutschen NHL-Rekord - ohne es zu wissen.

Anzeige

Den deutschen Rekord in der NHL hatte Eishockey-Star Leon Draisaitl gar nicht auf dem Zettel.

"Um ehrlich zu sein, wusste ich das überhaupt nicht", gab Deutschlands Sportler des Jahres zu, nachdem er die deutsche Scorerbestmarke von Marco Sturm geknackt hatte: "Es wurde mir gesagt."

Anzeige

Draisaitl hatte beim 6:1 seiner Edmonton Oilers bei den Winnipeg Jets mit einem Tor und einem Assist Sturm als besten deutschen Scorer in der NHL-Geschichte abgelöst. Der Kölner benötigte für seine 510 Punkte in Hauptrunde und Play-offs nur knapp sieben Jahre, während Sturm in 14 Spielzeiten insgesamt 509 Punkte gesammelt hatte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    DFB-Beben: Die gerechte Strafe
  • Fussball / DFB-Team
    2
    Fussball / DFB-Team
    Neue DFB-Chance für ter Stegen?
  • DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
    3
    DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
    DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos droht ein leiser Abschied
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Red Bull: Verstappen zählt Kollegen an

"Ich bin nicht der Typ, der sich jede Statistik merkt, tagtäglich an jeden Meilenstein denkt", sagte Draisaitl. Den Puck, mit dem er den neuen deutschen Rekord aufstellte, hat er als Andenken behalten. "Was ich damit machen werde, weiß ich noch nicht - vielleicht einrahmen lassen", sagte er, "ich werde schon einen Platz finden."