Draisaitl (3. von links) feiert sein erstes Saisontor
Draisaitl (3. von links) feiert sein erstes Saisontor © AFP/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID/Claus Andersen
Lesedauer: 2 Minuten

Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL aus ihrem ersten Tief der Saison geführt.

Anzeige

Deutschlands Eishockey-Star Leon Draisaitl hat seinen persönlichen Bann gebrochen und die Edmonton Oilers in der nordamerikanischen Profiliga NHL aus ihrem ersten Tief der Saison geführt. Beim 3:1-Erfolg gegen die Toronto Maple Leafs erzielte der MVP der vergangenen Spielzeit sein erstes Saisontor. Draisaitl brachte sein Team zu Beginn des letzten Drittels in Überzahl mit 2:1 in Führung und ebnete damit nach drei Niederlagen in Serie den Weg zum zweiten Sieg im fünften Spiel. 

Zuvor waren dem 25-Jährigen bereits fünf Assists gelungen, in den vergangenen beiden Partien schaffte er allerdings keine Torbeteiligung. Sein Team- und Nationalmannschaftskollege Dominik Kahun blieb in knapp 13 Minuten Eiszeit ohne Scorerpunkt. Gleiches galt für Nico Sturm beim dritten Saisonsieg der Minnesota Wild. Beim 3:2 gegen die Anaheim Ducks bekam der gebürtige Augsburger zehn Minuten Eiszeit.

Anzeige