Thomas Greiss (2.v.r.) hütet das Tor der New York Islanders in der NHL
Thomas Greiss (2.v.r.) hütet das Tor der New York Islanders in der NHL © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Nach Tobias Rieder stehen zwei weitere deutsche NHL-Spieler als Playoff-Teilnehmer fest. Tom Kühnhackl und Thomas Greiss qualifizieren sich mit den Islanders.

Anzeige

Ohne selbst auf dem Eis zu stehen, haben die Nationalspieler Tom Kühnhackl und Thomas Greiss mit den New York Islanders beim NHL-Finalturnier den Einzug in die Playoffs perfekt gemacht.

In der Qualifikationsrunde gewannen die Islanders am Freitag das vierte Spiel im Best-of-five gegen die Florida Panthers in Toronto 5:1 und setzten sich mit 3:1 Siegen durch. 

Anzeige

Zuvor hatte bereits Nationalspieler Tobias Rieder mit den Calgary Flames das Achtelfinale erreicht. Leon Draisaitl, überragender Topscorer der NHL-Hauptrunde, steht mit den Edmonton Oilers beim Stand von 1:2 gegen die Chicago Blackhawks hingegen vor Spiel vier in der Nacht auf Samstag vor dem Aus. 

Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich die NHL für ein verkürztes Saisonfinale in Turnierform in den kanadischen Spielorten Edmonton und Toronto entschieden.