Tobias Rieder spielt seit September 2019 für die Calgary Flames
Tobias Rieder spielt seit September 2019 für die Calgary Flames © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Tobias Rieder ist Spezialist für das Unterzahlspiel. In den Playoffs trifft er bereits zum dritten Mal in Unterzahl und stellt den Rekord von Wayne Gretzky ein.

Anzeige

Als Tobias Rieder in der Verlängerung die Riesenchance zum Siegtor für die Calgary Flames vergab, stöhnte der Reporter im kanadischen Fernsehen auf: "In Unterzahl hätte er ihn reingemacht."

In der Tat ist der deutsche Eishockey-Nationalspieler aktuell der Spezialist in der NHL für Unterzahltore.

Anzeige

Bereits zum dritten Mal traf der 27-jährige Landshuter in den diesjährigen Playoffs, als der Gegner einen Spieler mehr auf dem Eis hatte - und stellte damit einen Rekord ein, den unter anderem "The Great One" Wayne Gretzky hält.

Rieder kann Gretzky sogar noch überholen

Zwölf Sekunden fehlten, dann wäre Rieder mit seinem 4:3 (44.) zum Matchwinner im vierten Achtelfinale gegen die Dallas Stars geworden - so verloren die Flames noch in der Verlängerung mit 4:5, und in der Best-of-seven-Serie steht es nun 2:2.

Sollte Rieder noch einen weiteren "Shorthander" in den nächsten Spielen erzielen, wäre er alleiniger Rekordhalter. Superstar Gretzky hatte in den Playoffs 1983 dreimal in Unterzahl getroffen, zuletzt war dieses Kunststück Todd Marchant vor 23 Jahren gelungen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Youngster überrollen Gladbach
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Haaland klärt Szene mit Sancho auf
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalke: Wagner muss jetzt liefern!
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Bale-Rückkehr nach Tottenham fix
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour-Drama um Roglic: "Habe geweint"

Rieder vergangene Saison ohne Tor

Kurios: Fünf "Shorthander" hat Rieder bisher in seiner NHL-Karriere erzielt - alle in Edmonton, aber nie für die Oilers.

Die ersten beiden gelangen ihm in seiner ersten NHL-Saison mit den Arizona Coyotes am 1. Dezember 2014 beim 5:2 in Edmonton. Innerhalb von 58 Sekunden - NHL-Rekord für Rookies.

Jetzt traf er dreimal für die Flames, die wegen der Corona-Pandemie wie alle anderen Playoff-Teams der Western Conference ihre Spiele in der "Blase" in Edmonton austragen.

Für die Oilers, die ihn 2011 gedraftet hatten, erzielte Rieder in 67 Spielen in der vergangenen Saison nicht ein einziges Tor...