Philipp Grubauer zieht mit den Colorado Avalanche in die nächste Runde ein
Philipp Grubauer zieht mit den Colorado Avalanche in die nächste Runde ein © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Philipp Grubauer zieht mit Colorado Avalanche in die nächste Runde der Playoffs ein. Der Nationaltorhüter zeigt einmal mehr eine starke Leistung.

Anzeige

Eishockey-Nationaltorwart Philipp Grubauer hat mit Colorado Avalanche den Einzug ins Play-off-Viertelfinale der NHL geschafft.

Colorado gewann gegen die Arizona Coyotes erneut mit 7:1 und beendete die Best-of-Seven-Serie mit 4:1.

Anzeige

"Es war toll anzusehen", sagte Grubauer, der über die volle Spielzeit zum Einsatz kam und 23 von 24 Schüssen parierte: "Ich denke, wir haben unseren Rhythmus hier gefunden und müssen sicherstellen, dass wir mit dem gleichen Einsatz in die nächste Runde gehen."

Dort treffen Grubauer und Co. auf die Vegas Golden Knights, die gegen die Chicago Blackhawks als erstes Team ins Viertelfinale eingezogen waren.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Boston und Tampa Bay weiter

Auch die Boston Bruins und Tampa Bay Lightning zogen in die nächste Runde ein. Boston bezwang die Carolina Hurricanes 2:1 und gewann die Serie ebenso mit 4:1 wie Tampa, das sich gegen die Columbus Blue Jackets mit 5:4 nach Verlängerung durchsetzte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das sind Flicks Davies-Alternativen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wieso lässt Favre die T-Frage offen?
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Strammer Gegenwind für Guardiola
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski ein "Irrer wie Ronaldo"
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    DTM-Legende über Vettels-Saison

Die Philadelphia Flyers nutzten ihren ersten Matchball zum Viertelfinaleinzug nicht, sie unterlagen Rekordmeister Montreal Canadiens 3:5. In der Serie steht es damit nur noch 3:2. So steht es auch zwischen den Vancouver Canucks und den St. Louis Blues. Die Canucks setzten sich in Spiel fünf mit 4:3 durch und haben den Vorteil nun auf ihrer Seite.