Lesedauer: 2 Minuten

Moritz Seider verlässt die Detroit Red Wings vorerst. Bei den Adler Mannheim darf der Nationalspieler am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen.

Anzeige

Eishockey-Nationalspieler Moritz Seider kehrt wegen der Corona-Pandemie zu den Adlern Mannheim zurück.

Der achtmalige deutsche Meister verständigte sich mit dem NHL-Klub Detroit Red Wings auf eine Leihvereinbarung. Sie sieht vor, dass der 19-Jährige bis auf Weiteres bei den Adlern am Trainings- und Spielbetrieb teilnehmen soll.

Anzeige

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) plant ihren Saisonstart am 13. November. Wann die NHL in die nächste Spielzeit geht, ist wegen stark gestiegener Corona-Infektionen in den USA noch offen. Weil derzeit in "Blasen" in Edmonton und Toronto die Saison 2019/20 abgeschlossen wird, ist frühestens Anfang Dezember mit einem Wiederbeginn zu rechnen. Zuletzt deutete viel auf einen Start erst im neuen Jahr hin.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern: "Keine Ausreden" nach Pleite
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    "F*** you": Bottas platzt der Kragen
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Rekordklatsche für Guardiola
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba-Entscheidung angekündigt
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Rangnick und S04? Idee mit Tücken

Coronapandemie verhinderte Seiders NHL-Debüt

Seider war 2019 von Detroit an sechster Stelle gedraftet worden. Nach einer starken Saison beim Farmteam Grand Rapid Griffins in der AHL sollte der Verteidiger eigentlich zum Ende der Hauptrunde zu seinem NHL-Debüt kommen, die Runde wurde wegen Corona aber vorzeitig beendet. Für das Finalturnier qualifizierten sich die abgeschlagenen Red Wings nicht.

SPORT1 zeigt am Dienstag und Mittwoch jeweils zwei Partien der Qualifying Round in der NHL ab 18 Uhr LIVE im TV

"Die Leihe ist ein klarer Vertrauensbeweis der Red Wings, der uns sehr ehrt", sagte Mannheims Manager Jan-Axel Alavaara: "Moritz findet bei uns perfekte Bedingungen vor, um sich fit zu halten und hoffentlich auch Spielpraxis zu sammeln. Selbstverständlich profitieren auch wir als Klub davon, wenn uns ein solch starker, talentierter, junger und deutscher Spieler zur Verfügung steht."

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Seider hatte in der Saison 2017/18 im Mannheimer Trikot bereits sein großes Potenzial gezeigt. Bei der WM 2019 gab er mit 18 Jahren ein starkes Debüt in der Nationalmannschaft. Die Leihvereinbarung ist nach Angaben der Adler unbefristet gültig, kann allerdings jederzeit durch Detroit beendet werden.