Leon Draisaitl führt momentan die Scorer-Liste der NHL mit 95 Punkten an.
Leon Draisaitl führt momentan die Scorer-Liste der NHL mit 95 Punkten an. © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Leon Draisaitl und seine Edmonton Oilers müssen sich den Bruins nach Overtime geschlagen geben. Auch für Holzer, Greiss und Kühnhackl setzt es Niederlagen.

Anzeige

Nationalspieler Leon Draisaitl ist in der NHL erstmals seit fünf Spielen wieder ohne Scorerpunkt geblieben.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Anzeige

Der Stürmer von den Edmonton Oilers war beim 1:2 nach Verlängerung gegen die Boston Bruins nicht am einzigen Treffer der Gastgeber beteiligt. Der 24-Jährige aus Köln hatte in den vorherigen fünf Einsätzen insgesamt zwölf Punkte (5 Tore, 7 Assists) verbucht.

Draisaitl führt weiter in der Scorerliste mit 95 Punkten (34 Tore, 61 Assists) vor Nathan MacKinnon (Colorado Avalanche, 84/33+51) und David Pastrnak (84/43+41), der die Bruins in der Overtime zum Sieg schoss. Edmonton (71 Punkte) ist weiter Spitzenreiter der Pacific Division, Boston (88) festigte seine Position als Nummer eins der Liga.

Auch Holzer, Greiss und Kühnhackl verlieren

Verteidiger Korbinian Holzer verlor mit den Anaheim Ducks 1:4 gegen die Florida Panthers. Torhüter Thomas Greiss saß beim 1:3 seiner New York Islanders bei Colorado Avalanche 60 Minuten auf der Bank, Stürmer Tom Kühnhackl blieb ohne Scorerpunkt.

Bei den Gastgebern aus Denver fehlte erneut Goalie Philipp Grubauer. Der Rosenheimer muss nach Klubangaben wegen einer nicht näher definierten Unterkörperverletzung voraussichtlich mehrere Wochen pausieren.