Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers noch Playoff-Chancen
Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers noch Playoff-Chancen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl haben bei den Winnipeg Jets eine Pleite kassiert. Zum Sieg reichte es trotz zwei Vorlagen des Nationalspielers nicht.

Anzeige

Trotz einer erneut starken Vorstellung von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers in der NHL eine bittere Auswärtsniederlage kassiert.

Beim 4:5 nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets steuerte Draisaitl wie schon zwei Tage zuvor in Denver (6:4) zwei Vorlagen bei, ein Tor gelang ihm diesmal aber nicht. Winnipegs Josh Morrissey besiegelte nach 41 Sekunden der Overtime die Oilers-Niederlage.

Anzeige

ANZEIGE: Jetzt aktuelle NHL-Fanartikel sichern - hier geht es zum Shop

Draisaitl legte sowohl das 1:0 als auch das 4:3 auf. Der 23 Jahre alte Angreifer steht damit in dieser Saison bereits bei 23 Vorlagen und 16 Treffern, mit insgesamt 39 Scorerpunkten liegt er in der NHL auf Rang elf. (DATENCENTER: Die Tabellen der NHL)

Rieder feiert Comeback

Nationalspieler Tobias Rieder (25) kehrte nach gut vierwöchiger Verletzungspause wegen einer Oberkörperverletzung ins Aufgebot der Edmonton Oilers zurück. Der Stürmer aus Landshut wurde vom Klub von der sogenannten "Injured Reserve List" genommen, blieb in 10:06 Minuten Einsatzzeit aber ohne Scorerpunkt.

Für die Oilers war es im elften Spiel unter dem neuen Trainer Ken Hitchcock erst die dritte Niederlage.