Leon Draisaitl hat das deutsche Duell mit Tobias Rieder gewonnen
Leon Draisaitl hat das deutsche Duell mit Tobias Rieder gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Edmonton Oilers um Leon Draisaitl kassieren in der NHL die nächste Niederlage. Tobias Rieder trifft hingegen beim Erfolg seiner Arizona Coyotes.

Anzeige

Die Edmonton Oilers kommen in der NHL nicht in Fahrt. Zwei Tage nach dem höchsten Saisonsieg (8:2 gegen die Vegas Golden Knights) kassierte das Team mit Nationalspieler Leon Draisaitl beim 1:4 gegen die St. Louis Blues bereits die zwölfte Niederlage im 19. Spiel. Angreifer Draisaitl blieb ohne Torbeteiligung.

Einen deutlich erfreulicheren Abend erlebte Draisaitls Nationalmannschaftskollege Tobias Rieder. Beim 5:4 der Arizona Coyotes bei den Montreal Canadiens erzielte der gebürtige Landshuter sein viertes Saisontor zum zwischenzeitlichen 3:2. Mit neun Punkten bleiben die Coyotes aber klares Schlusslicht der Western Conference hinter Edmonton (19).

Anzeige

Tom Kühnhackl setzte sich mit den Pittsburgh Penguins 3:1 bei den Ottawa Senators durch. Kühnhackl konnte sich nicht in die Scorerliste eintragen. In der Eastern Conference liegt der Stanley-Cup-Sieger mit 25 Punkten auf Rang vier.

Nationaltorhüter Thomas Greiss siegte mit den New York Islanders 6:4 gegen die Carolina Hurricanes, während Kontrahent Philipp Grubauer mit den Washington Capitals eine 2:6 Niederlage bei Colorado Avalanche erlitt. Beide Goalies spielten durch.