Leon Draisaitl hat das deutsche Duell mit Tobias Rieder gewonnen
Leon Draisaitl hat das deutsche Duell mit Tobias Rieder gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Leon Draisaitl hat mit den Edmonton Oilers das deutsche Duell mit Tobias Rieder und den Arizona Coyotes gewonnen. Der 22-Jährige und sein Gegner blieben aber blass.

Anzeige

Leon Draisaitl hat das deutsche Duell gegen Tobias Rieder für sich entschieden. Draisaitls Edmonton Oilers setzten sich im Kellerduell gegen die Arizona Coyotes nach Verlängerung mit 3:2 durch.

Die Coyotes lagen bis Beginn des dritten Viertels 2:1 in Führung, ehe Metthew Benning mit einem Tor und einer Vorlage für Ryan Nugent-Hopkins das Spiel zu Gunsten der Oilers drehte.

Anzeige

Bester Mann auf dem Eis war Edmonton-Goalie Cam Talbot, der sein Team allein in der Overtime viermal retten musste. Insgesamt gelangen Talbot 29 Saves.

Deutsche bleiben blass

Draisaitl zeigte nach der tollen Leistung am Sonntag gegen die Boston Bruins eine durchschnittliche Leistung und konnte nicht entscheidend zum Erfolg beitragen. Der 22-Jährige blieb ohne Treffer und Assist.

Rieder stand 17:39 Minuten auf dem Eis, konnte sich aber ebenfalls nicht sonderlich in Szene setzen.

In der Western Conference liegen die Oilers mit 22 Punkten bei zehn Siegen und 13 Niederlagen auf dem vorletzten Platz. Nur Arizona ist mit 16 Punkten noch schlechter.

Islanders weiter erfolgreich

Die New York Islanders bestätigten dagegen ihre gute Form und gewannen gegen die Vancouver Canucks klar mit 5:2. Das Team steht in der Eastern Conference mit 32 Punkten auf Rang vier.

Die deutschen Spieler Dennis Seidenberg und Thomas Greiss kamen allerdings nicht zum Einsatz.