Leon Draisaitl legt mit den Edmonton Oilers einen schlechten Saisonstart hin
Leon Draisaitl legt mit den Edmonton Oilers einen schlechten Saisonstart hin © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Verletzung von NHL-Star Leon Draisaitl ist schlimmer als gedacht. Der Oilers-Spieler leidet an ähnlichen Symptomen wie bei einer Gehirnerschütterung und könnte länger ausfallen.

Anzeige

Die Verletzung von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl von NHL-Klub Edmonton Oilers ist schwerwiegender als gedacht.

"Er hat eine Verletzung am Auge, es ist komplett zugeschwollen", sagte Oilers-Headcoach Todd McLellan. Er leide an ähnlichen Symptomen wie bei einer Gehirnerschütterung.

Anzeige

Zuvor war lediglich bekannt gewesen, dass Draisaitl sich wahrscheinlich im Spiel gegen die Winnipeg Jets (2:5) eine Augenverletzung zugezogen habe.

Die Ausfallzeit des 21-Jährigen ist somit höchst ungewiss. Bei Edmontons deutlicher 1:6-Niederlage in der Nacht zu Sonntag gegen die Ottawa Senators war der Center nicht im Kader. "Das ist eine Geschichte, mit der wir keinen Spaß machen, solange er nicht wieder zu 100 Prozent fit ist und wir ihn ohne Risiko wieder aufs Eis schicken können", sagte McLellan.