2017 NHL Expansion Draft Roundtable
2017 NHL Expansion Draft Roundtable © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die neu gegründeten Vegas Golden Knights stellen im pompösen Rahmen ihren Kader für die kommende Saison vor. Auch ein Stanley-Cup-Sieger ist dabei.

Anzeige

Die Show steht in Las Vegas bekanntlich immer an erster Stelle - so auch bei der Vorstellung des Kaders des neu formierten 31. NHL-Teams aus der Casino-Stadt.

Die Golden Knights hatten im Rahmen eines "Expansion Drafts" die Möglichkeit, sich aus jedem bestehenden NHL-Team je einen Spieler auszusuchen.

Anzeige

Die künftige Konkurrenz musste dafür Profis freigeben, durfte aber auch eine gewisse Anzahl schützen. So standen Leon Draisaitl (Edmonton Oilers), Tobias Rieder (Arizona Coyotes) und Thomas Greiss (New York Islanders) nicht zur Auswahl. Der zweimalige NHL-Champion Tom Kühnhackl (Pittsburgh) war verfügbar, wurde aber nicht ausgesucht.

Jetzt hat das Team im Rahmen der Vergabe der NHL-Awards Vollzug gemeldet und dabei durchaus für Aufsehen gesorgt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Sensation Fleury

So wird sich beispielweise Star-Goalie Marc-Andre Fleury vom Doppel-Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins den Golden Nights anschließen. Seit seinem Draft vor 14 Jahren trug Fleury immer das Penguins-Trikot und gewann mit dem Team aus Pennsylvania insgesamt sogar dreimal Stanley Cup (2009, 2016, 2017).

Dementsprechend feierten die Knights-Fans die Bekanntgabe der Verpflichtung des Kanadiers am euphorischsten. "Ich wusste nicht, was auf mich zukommt. Jetzt war ich doch etwas überrascht. Das war ein sehr warmer Empfang und ich werde immer gespannter", gestand Fleury.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Neben dem Penguins-Goalie ist Stürmer James Neal von den Nashville Predators der wohl bekannteste Namen, der sich auf der neu zusammengestellten Kaderliste der Golden Knights wiederfindet. Neal sammelte in der abgelaufenen Saison immerhin 41 Scorerpunkte und scheiterte mit den Predators erst im Stanley-Cup-Finale mit 2:4 an den Penguins.

Das neue Team tritt in seinem ersten Heimspiel am 7. Oktober gegen die Arizona Coyotes an.

Zuletzt hatte im Jahr 2000 ein Expansion Draft stattgefunden. Damals waren die Columbus Blue Jackets und die Minnesota Wild in die Liga gekommen.

Der komplette Kader

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren