Tampa Bay Lightning v New York Islanders
Tampa Bay Lightning v New York Islanders © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
Anzeige

Nationaltorhüter Thomas Greiss liegt mit den New York Islanders in der NHL weiter auf Play-off-Kurs.

Die Islanders kamen gegen Tampa Bay Lightning zu einem 5:2-Erfolg und festigten den Wildcard-Platz in der Eastern Conference. Zum Einzug in die K.o.-Runde fehlt New York lediglich noch ein Sieg aus den letzten vier Spielen der Hauptrunde. Greiss, der intensiv vom offiziellen MLB-Maskottchen "Mr. Met" beobachtet wurde, gelangen bei seinem 39. Saisoneinsatz 32 Paraden.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Mann des Abends war jedoch Teamkapitän John Tavares mit einem Tor und zwei Vorlagen.

Greiss' Nationalmannschafts-Kollege Tobias Rieder kassierte derweil mit den Arizona Coyotes eine weitere Niederlage.

Bei den St. Louis Blues unterlagen die Coyotes, die sich nicht mehr für die Play-offs qualifizieren können, mit 2:5.