Lesedauer: 4 Minuten

Beim Super Bowl werden die Augen auch auf Sarah Thomas gerichtet sein. Die Schiedsrichterin krönt in Tampa ihre eindrucksvolle Karriere in der NFL.

Anzeige

Ein paar Tränen wird Sarah Thomas am Sonntag wohl vergießen. "Wenn ich da rausgehe und alles aufsauge, werde ich schon ein bisschen rührselig werden", sagt die 47-Jährige vor ihrem Einsatz im Super Bowl LV in Tampa.

Thomas ist als erste Schiedsrichterin im Finale der NFL dabei und schreibt Geschichte - mal wieder. (NFL: Super Bowl LV Tampa Bay Buccaneers - Kansas City Chiefs mit Tom Brady gegen Patrick Mahomes, Montag 0.30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Sarah Thomas: "Ich fühle mich überwältigt"

Dabei sei sie einst nicht losgezogen, um die Erste zu sein, versicherte Thomas: "Aber wenn ich an die Strahlkraft denke, nicht nur für meine Tochter, auch für junge Mädchen überall... das ist einfach bemerkenswert. Ich fühle mich überwältigt und geehrt, ein Teil der diesjährigen Super-Bowl-Crew zu sein."

Thomas, die im Duell zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Kansas City Chiefs als sogenannter "Down Judge" zum Einsatz kommen wird, möchte in ihrem Job nicht explizit als Frau wahrgenommen werden.

"Meine Kollegen, die Trainer, die Spieler, alle sehen mich mittlerweile einfach als Offizielle, genau so will ich es haben", stellt die Marketingexpertin einer Pflegeeinrichtung in ihrer Heimatstadt Pascagoula in Mississippi klar. (Ergebnisse und Spielplan der NFL).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    Sandhausen schockt schwachen HSV
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Thomas bestreitet bereits ihre sechste Saison in der NFL, genug Zeit also, damit sich alle an eine Frau an der Seitenlinie gewöhnen konnten.

Schon 2015 war sie in die Geschichte eingegangen, als die Liga sie als erste Vollzeit-Schiedsrichterin engagierte.

Am College in Mobile/Alabama spielte die Mutter von drei Kindern noch Basketball, 1999 hatte sie dann ihren ersten Auftritt als Unparteiische im Football - bei einem Highschool-Spiel.

NFL-Vize lobt Schiedsrichterin Thomas

Durch die Nominierung für das größtmögliche Spiel im Football hat Thomas ihr Ziel erreicht. "Mein Antrieb war es immer, die Nummer eins auf meiner Position zu sein", erklärt sie.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Das sieht auch NFL-Vizepräsident Troy Vincent so: "Ihre außerordentlichen Leistungen und ihr Engagement haben ihr das Recht eingebracht, im Super Bowl eingesetzt zu werden."

Mit ihrer Berufung liegt die NFL voll im Trend. In den letzten Jahren hat sich in den großen nordamerikanischen Ligen einiges getan, was den Einsatz von Frauen in offiziellen Positionen anbelangt.

Jüngstes Beispiel ist Kim Ng, die in der Baseball-Profiliga MLB zur ersten Klubchefin berufen wurde. Die 51-Jährige ist seit November 2020 Hauptgeschäftsführerin der Miami Marlins.

Hammon erste Chef-Trainerin in der NBA

Becky Hammon wiederum ist die erste Frau, die als Chefcoach bei einem NBA-Spiel zum Einsatz kam. Neun weitere Frauen gehören zu Trainerteams in der Basketball-Topliga.

Und auch in der NFL steigt die Quote. Bei der Partie des Washington Football Teams gegen die Cleveland Browns im September war Thomas ebenso im Einsatz wie Callie Brownson und Jennifer Kind.

Es war das erste Spiel, bei dem auf beiden Seiten Trainerinnen standen und zugleich eine Schiedsrichterin im Einsatz war.

Dass ihr Job jedoch auch gefährlich sein kann, erlebte Thomas vor gut drei Jahren. Ausgerechnet an Heiligabend wurde sie beim Duell der Minnesota Vikings gegen die Green Bay Packers hart erwischt, als Green Bays Morgan Burnett sie bei einem Tackle gegen Sam Bradford miterwischte.

Thomas erlitt zwei Brüche in ihrem Handgelenk, nach einer kurzen Pause kehrte sie zurück und beendete das Spiel trotz Verletzung. Thomas ist eben ein Profi - durch und durch (Tabellen der NFL).