Ben Roethlisberger bleibt voraussichtlich bei den Steelers
Ben Roethlisberger bleibt voraussichtlich bei den Steelers © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Ben Roethlisberger und der Eigentümer der Pittsburgh Steelers treffen eine Entscheidung. Die Zukunft von "Big Ben" ist damit wohl geklärt.

Anzeige

Ben Roethlisberger bleibt seinem ersten und einzigen Team in der NFL wohl treu. (NEWS: Alles zur NFL)

Wie die Pittsburgh Steelers mitteilten, habe man sich mit dem Star-Quarterback auf eine Fortführung der Zusammenarbeit geeinigt. Demnach habe sich der 38-Jährige mit Franchise-Besitzer Art Rooney II getroffen. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Der nächste Schritt ist nun, an Bens Vertrag zu arbeiten", sagte Rooney. Der Vertrag von "Big Ben" ist zwar noch gültig, soll aber angepasst werden, um der Franchise mehr Spielraum beim Gehalt zu ermöglichen.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ganze 19 Spieler der Steelers können das Team mit auslaufenden Verträgen verlassen, unter ihnen auch der Top-Receiver JuJu Smith-Schuster. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    HSV macht auch Kroos fassungslos
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Pittsburgh Steelers: Ben Roethlisberger bleibt

In der vergangenen Saison hatte Pittsburgh zunächst elf Siege in Folge eingefahren, dann ging die Formkurve plötzlich ähnlich steil nach unten.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Die Saison endete nach einer katastrophalen Leistung und einer bitteren Pleite gegen die Cleveland Browns in den Playoffs. 

Roethlisberger spielt seit 2004 für die Steelers.