Zum ersten Mal in ihrer beeindruckenden Karriere treffen Drew Brees (l.) und Tom Brady in den Playoffs aufeinander
Zum ersten Mal in ihrer beeindruckenden Karriere treffen Drew Brees (l.) und Tom Brady in den Playoffs aufeinander © Imago
Lesedauer: 4 Minuten

In den NFL-Playoffs kommt es zum Showdown der Superlative. Tom Brady und Drew Brees treffen erstmals in ihrer langen Karriere in der Post-Season aufeinander.

Anzeige

Zwei alte Männer, graue Haare, weiße Rauschebärte, einige Falten, einer mit dicker Brille - Superstar Tom Brady hat sich zum bevorstehenden Seniorentreff der Quarterbacks mit seinem alten Rivalen Drew Brees einen Spaß erlaubt.

"Es wird historisch", steht dazu geschrieben. Brady schickte die Fotomontage von sich selbst und Brees über die sozialen Netzwerke in die Welt, Hunderttausenden Fans gefällt das - ein Oldie-Duell elektrisiert die USA. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der Nacht zu Montag stehen "tatsächlich 85 Jahre Football-Erfahrung auf dem Feld", sagte Brees, Anführer der New Orleans Saints und seit Freitag 42 Jahre alt: "Tom und mich verbindet eine Freundschaft, wir haben beide großen Respekt voreinander." 

Erstes Playoff-Duell der Altmeister

1999 standen sie sich im College erstmals gegenüber, nun kommt es zum ersten Play-off-Duell der Altmeister. "Wir haben am vergangenen Montag untereinander auch schon hin- und hergeschrieben und über das Szenario, das sich jetzt ergeben hat, gescherzt", sagte Brees. 

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Dazu hatte der Superstar der Saints bereits vor Saisonstart so ein Gefühl, dass es nach all den gemeinsamen Jahren in der NFL nun zur Playoff-Premiere der beiden Ausnahme-Quarterbacks kommen könnte. Ab dem Zeitpunkt, an dem Brady bei den Buccaneers unterschrieben habe, habe er sich "gedacht, dass es passieren wird. Dieses Duell war einfach unvermeidlich."

Und vielleicht wäre das Spiel tatsächlich eher etwas für den History Channel als den Sportkanal, doch Brady und Brees gehören trotz ihrer, nennen wir es mal Erfahrung, noch immer zu den besten Spielmachern der NFL. Es gibt kaum einen wichtigen Rekord, den nicht einer von ihnen hält.

Brady vs. Brees: Duell der Rekorde

Vor allem in den Rubriken der meisten Regular-Season-Yards und Regular-Season-Touchdowns liefern sich die beiden ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Zwar kann Brady, der mit 79.204 Yards und 571 Touchdowns jeweils auf Rang zwei liegt, in den Playoffs nicht an Brees (80.358/581) vorbeiziehen. Aber mit dem ersten Playoff-Sieg gegen Brees und der dann weiter bestehenden Chance auf Super-Bowl-Ring Nummer sieben könnte TB12 mit diesem "Makel" wohl leben.

Ein Selbstläufer wird das Spiel für den Altmeister allerdings nicht, wie er mit einem Augenzwinkern auf das Alter kundtat: "Er ist viel jünger als ich", sagte Brady, 43 Jahre alt, im Scherz über Brees. "Er ist 18 Monate jünger als ich. Vor achtzehn Monaten habe ich mich viel besser gefühlt." 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Eberl geht auf Flick los!
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski glänzt bei Bayern-Gala
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Titel verschoben! Tuchel schockt City
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Darum bekommt Bayern den 5. Stern
  • Fussball / DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Matthäus: "Muss ausgemistet werden"

Und in der Tat sind Brees und die Saints leichter Favorit, nicht nur weil sie Heimrecht haben. In der regulären Saison kassierte Brady mit den Tampa Bay Buccaneers zwei Niederlagen gegen Brees, doch mittlerweile kommt der sechsmalige Super-Bowl-Triumphator in seiner neuen Heimat viel besser zurecht. 

Brees führt nach Siegen in der Regular Season

Insgesamt gab es zwischen Brady, der seine großen Erfolge mit den New England Patriots feierte, und Brees in der NFL bislang sieben Duelle, fünf davon gewann Brees. Und der wird alles daran setzen, dass ein sechster Sieg hinzukommt.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Denn während Brady bei den Buccaneers noch mindestens eine Saison spielen will, steht Brees, der immer wieder von Verletzungen geplagt wird, vor seinem Karriereende.

Und wenn er denn wirklich in die wohl verdiente Rente gehen sollte, dann doch bitteschön auf der ganz großen Bühne - und mit seinem zweiten Super-Bowl-Ring am Finger. Einen Kommentatoren-Deal mit dem Sender NBC für die Zeit nach der Laufbahn hat Brees bereits unterschrieben.

Brady in Tampa Bay angekommen

Sein Gegenüber Brady macht sich über ein mögliches Karriereende noch keinerlei Gedanken. Der von vielen als "GOAT" bezeichnete Brady scheint nach Startschwierigkeiten endlich in Tampa Bay angekommen zu sein.

Allein in den letzten fünf Spielen warf der Superstar jeweils für über 300 Yards, erzielte dabei 14 Touchdowns und musste nur eine Interception hinnehmen. Zahlen, die einen möglichen Rücktritt fordern könnten, sehen anders aus.

Für den History Channel fühlen sich Brady und Brees noch ein bisschen zu jung.

---------

Mit Material des Sport-Informations-Dienstes (SID)