Allen wirft Bullafo zum Play-off-Sieg
Allen wirft Bullafo zum Play-off-Sieg © AFP/GETTY IMAGES/SID/Timothy T Ludwig
Lesedauer: 2 Minuten

Die Buffalo Bills um ihren Quarterback Josh Allen haben in der US-Footballliga NFL ihren ersten Play-off-Sieg seit 25 Jahren gefeiert.

Anzeige

Die Buffalo Bills um ihren Quarterback Josh Allen haben in der US-Footballliga NFL ihren ersten Play-off-Sieg seit 25 Jahren gefeiert, und auch Superstar Tom Brady durfte feiern. Die Bills zogen mit einem hartumkämpften 27:24 gegen die Indianapolis Colts in die nächste Runde ein, der 24 Jahre Allen warf zwei Touchdowns und insgesamt 324 Yards.

"Es ist egal, wie es aussieht. Es sind die Play-offs, es geht um gewinnen oder nach Hause fahren", sagte Josh Allen, der noch nicht geboren war, als die Bills 1995 ihren letzten Play-off-Erfolg eingefahren hatten.

Anzeige

Auch Tom Brady hatte Grund zur Zufriedenheit. Der 43-Jährige hatte die Tampa Bay Buccaneers in seiner Premierensaison in Florida erstmals seit 2007 wieder in die Meisterrunde geführt und setzte sich dort zum Auftakt mit 31:23 beim Washington Football Team durch. In seinen 18. Play-offs strebt Brady beim am 7. Februar im heimischen Stadion geplanten Super Bowl seinen siebten Ring an.

Am Samstag schaffte Brady Historisches. Durch seinen Pass auf Antonio Brown ist er der älteste NFL-Spieler, der in den Play-offs einen Touchdown geworfen hat. Er warf noch einen weiteren Touchdown und kam auf insgesamt 381 Yards. Im dritten Samstagspiel setzten sich die Los Angeles Rams bei den Seattle Seahawks mit 30:20 durch.

Am Sonntag spielen unter anderem auch die Cleveland Browns beim sechsmaligen Champion Pittsburgh Steelers um den Einzug in die nächste Runde. Der notorische Verlierer der vergangenen Jahre hatte erstmals seit 18 Jahren wieder den Sprung in die Play-offs geschafft. Nicht an der Seitenlinie steht allerdings der positiv auf Corona getestete Headcoach Kevin Stefanski.

Für die Play-offs sind 14 Teams qualifiziert. Spielfrei hatten am ersten Wochenende die Green Bay Packers um den deutschen Passempfänger Equanimeous St. Brown (NFC) und Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs (AFC), das beste Team der Regular Season.